Mittelrhein-Weinköniginnenwahl | © Fotostudio Eidens-Holl

Als Krönung unseres (verschobenen) Jubiläumsjahres hat Brey nun seine erste Weinprinzessin!

Wie Sie in der 38. Ausgabe der Rhein-Mosel-Info lesen konnten, hatte sich Svenja Mozian aus Brey für das Amt der Mittelrhein-Weinkönigin beworben.

Svenjas Fans | © Fotostudio Eidens-Holl

Am Freitag, dem 4. November 2022 fuhr Svenja mit 30 Fans im Rücken nach Osterspai, um sich dort vor einer 15-köpfigen Jury, die sich aus Touristikexperten, Weinfachleuten und Vertretern der Medien zusammensetzte, zu präsentieren. Unsere Svenja hat nach Meinung ihrer mitgereisten Fans im öffentlichen Teil der Bewerbung die beste Figur abgegeben. Wir waren alle sprachlos von Ihrem souveränen Auftritt vor der Jury. Nun ist Svenja eine der Prinzessinnen neben der Weinkönigin. Damit stellt Brey erstmals in seiner zwölfhundertundeinjährigen Geschichte eine Weinmajestät.

Svenja | © Fotostudio Eidens-Holl

Herzlichen Dank an Svenja, die uns dieses tolle Geschenk zum Jubiläum gemacht hat. Vielen Dank auch an alle, die Svenja bei ihrer Bewerbung und ihrem Auftritt zur Seite standen. Mein Dank gilt dabei insbesondere Marianne Müller vom Weingut Müller in Spay, die Svenja bei Ihrer Bewerbung unterstützt und auch auf die Präsentation vor der Jury bestens vorbereitet hat.

Bernhard Hoffmann, Ortsbürgermeister

Empfang Svenja

Svenja mit Ortsbürgermeister Bernhard Hoffmann und Rudi Knep (Vorsitzender der Weinbruderschaft Breyer Hämmchen e.V.) beim Empfang im Bacchuskeller.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen