Erschließung_2

Status der Erschließung

Die Erschließungsarbeiten im Baugebiet Brey-Süd machen weiter Fortschritte: Im Oktober 2020 wurde das Kanalsystem mit den Schmutzwasser- und den Regenwasserkanälen fertiggestellt sowie die Leitungen für Trinkwasser, Gas und die Kabel für Strom und Telekommunikation mit Anschlüssen bis in die Grundstücke verlegt.

Damit ist jetzt die Voraussetzung geschaffen für den Endausbau der Straßen, d. h. den Anlagen, die letztendlich sichtbar bleiben und das Gesamterscheinungsbild prägen werden: Ein erster Schritt hierzu war das Setzen der Randsteine zu den privaten Baugrundstücken und der Entwässerungsrinnen: Schon jetzt sind die im Bebauungsplan vorgesehenen geschwungenen Straßenführungen deutlich erkennbar. Auch die Maste für die Beleuchtung sind gesetzt und vermitteln einen ersten räumlichen Gesamteindruck von „Brey-Süd“.

Der Lärmschutzwall ist mittlerweile geschlossen und wird derzeit nach den Vorgaben des Bebauungsplans bepflanzt. Ebenso wurde der Hastelbach nach gewässerökologischen Gesichtspunkten umgestaltet und wird so integraler Bestandteil der das Baugebiet umschließenden Ausgleichsfläche mit vielfältigen Fußwegeverbindungen.

Für die kommenden Monate ist die Einbringung der Tragschichten in die künftigen Straßen und Wege vorgesehen. Hiernach erfolgt Zug um Zug die Asphaltierung der Einmündungen und stark befahrenen Abschnitte sowie die Pflasterung der übrigen Bereiche.

Erschließung | © Reitz und Partner