Villa Toscana

Breyer Theaterensemble spielt die Komödie „Villa Toscana“

Die amüsante Komödie von Geoffrey Hawkins spielt in einer eleganten Villa im englischen Cornwall. Der wohlhabende ehemalige Unternehmer Henry Campbell, sein Jugendfreund Charlie und die attraktive Hausdame Alice leben dort in einer WG. Jeder der drei Protagonisten unterhält eine separate, eigene Wohnung.

Henry Campbell ist verwitwet. Seine Frau erlebte einen gemeinsam geplanten Urlaub nicht mehr, weshalb Henry sein Haus „Villa Toscana“ nennt.

Alice, die Hausdame hat eine Männerbekanntschaft gemacht und läuft Gefahr von diesem zwielichtigen Casanova um ihr Geld gebracht zu werden. Henry macht es sich zur Aufgabe, Alice vor falschen Entscheidungen zu bewahren.

Dann taucht plötzlich die alternde und schon senile Opern-Diva Bessie Cogan auf. Sie verwechselt Henry mit ihrem früheren Gesangspartner Enrico Colzani, dem Henry offenbar tatsächlich ähnlich sieht.Die gute Dame wird schnell zudringlich und Henry muss sehen, wieer sie sich vom Leib hält.

Ein weiteres Problemfeld in dieser Komödie ist die Tochter Kate mit ihrem Mann Jonathan. Die beiden stehen kurz vor der Scheidung und auch hier ist der gute alte Henry gefragt.

Es gibt allerhand Konfliktpotenzial. Nach vielen Irrungen und Wirrungen nimmt diese turbulente Komödie ein überraschendes, aber furioses Ende.

                                                        Darsteller

                            Henry Campbell                Stefan Leist

                                                Alice               Annette Volk

                                            Charlie               Raphael Jefimow

                                Bessie Cogan               Sandra Frost-Trautmann

                                                 Kate              Carina Kron

                                        Jonathan              Guido Hönig

 

Der Kartenverkauf beginnt am 6. Februar 2024. Kartenvorbestellungen nimmt das Gemeindebüro (Zita Gietzen) oder Michael Born entgegen.

hier geht's zum Plakat!

 

Mehr anzeigen Weniger anzeigen